Das Schloss Loppem

Ich wird hier etwas schreiben von dem Schloss Loppem in meinem Dorf Loppem. Das Schloss muss meiner Meinung nach bekannter werden, denn es spielte eine Rolle in der belgischen Geschichte und es ist das einzige neogotische Schloss mit dem Innen- und Außenseite in ursprünglichem Zustand.

Das Schloss wurde 1865 gebaut im Auftrag von Charles van Caloen und Savina de Gourcy Serainchamps. Das Entwurf war von E.W. Pugin und Jean-Baptiste de Béthune, bekannt für die Abtei Maredsous, war verantwortlich für die Ausführung. Unten sind die bemalte Mauern beschrieben mit Gedichten des bekannten Westflamen Guido Gezelle, ein Freund des Hauses. Was ‘Designstücke’ betrifft, gibt es in der Halle ‘nen ausgestopfter brauner Bär, oben Gegenstände von Weltreise usw.

Am ersten Stock findest Du den Zimmer wo Albert I. und die Regierung (‚Coup von Loppem‘) 1918 u.a. beschlossen das heutige einfache allgemeine Wahlrecht einzuführen. Normalerweise für Männer und Frauen, aber die Liberalen und Sozialisten (die Verfechter!) stimmten dagegen. Die Frauen müssten dadurch noch 30 Jahre warten :( Im Park findest Du Eiskeller, einen Teich und ein Labyrinth, entworfen von den Kindern von Charles und Savina. Spaß garantiert!

Lustiges Detail: das Schloss hat ein Gesicht. Schau mal der Turm an.

Source  image : By Velvet (Own work) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Auteur: 
Willem, 19, Loppem, NL, 2017